Wissenswertes zum Thema Versicherung. Man soll sich gründlich informieren bevor man eine Versicherung abschließt über die Versicherungssteuer, Erhöhungsklauseln, welche garantierte Versicherungsleistung ausbezahlt wird und wie der Versicherungsbetrag zuzüglich zukünftiger Gewinnbeteiligung aussehen wird.

Lebensversicherung: Garantiezins wird ab 1. April gesenkt

Von 2,25 auf 2 Prozent sinkt die garantierte Verzinsung bei Lebensversicherungen. Die Änderung gilt nur für neue Verträge. Alte Verträge behalten immer den Garantiezins zum Zeitpunkt des Abschlusses.

Prämienhöhe ist nicht alles

Wenn sich beim Kfz-Versicherungsabschluss alles lediglich um den Preis dreht, ist man schlecht beraten: Der Spezialist sollte auch auf den Kunden und die Nutzung spezifische Details eingehen.

Droht nun Tarif-Chaos bei Versicherungen?

Versicherungen dürfen bald keine nach Geschlecht unterschiedlichen Prämien mehr verlangen. Das entschied der Europäische Gerichtshof. Derzeit sind für Frauen einige Polizzen (Kranken-, Pensionsvorsorge) teurer, andere billiger (Unfallversicherung, KFZ-Versicherung). Änderungen der Prämie beträfen nur neue Verträge.

Vorteile bei Lebensversicherungen

Lebensversicherungen sind zwar kein Ertragshit, aber einige Vorteile bieten sie dennoch. Zum Beispiel die gesetzlich garantierte Mindestverzinsung des Sparanteils. Diese beträgt bei Polizzen, die man bis 31. März abschließt, noch 2,25%.

Geldtrend: Sicherheit

Die Höhe der staatlichen Pension ist unsicher. Private Vorsorge wird immer wichtiger. Je früher man beginnt, für später zu sparen, desto höher sind die Erträge und desto geringer sind die monatlichen Belastungen bis zur Pension.

Versicherungs-Check

Wer Versicherungen bezahlt, sollte sein Geld auch richtig investiert haben. Manche Polizzen sind unnötig oder passen gar nicht zu den persönlichen Lebensumständen. Ein rascher Check zeigt Ihnen, welche Versicherungen zu Ihnen passen.

Vorsorge-Versicherungen liegen im Trend

84% finden die private Altersvorsorge wichtig. Weil nur wenige Menschen glauben noch, dass die staatliche Pension für den Lebensabend reicht, liegt die private Altesvorsorge im Trend. Am beliebtesten bleiben die klassische Lebensversicherungen, gefolgt von Pensionsvorsorgeprodukten mit staatlicher Prämie.

Unwetterschäden - was zahlt die Versicherung

Ist ein Sturm schuld an der Verwüstung, zahlt die Versicherung meist bis zur allgemeinen Versicherungssumme, schlecht sieht es aber bei Überschwemmungen, Erdbeben, Muren und Lawinen aus.

Einbruch - Wann die Versicherung zahlt

Wer nur die Tür ins Schloss fallen lässt, ohne zuzusperren, darf sich nicht wundern, wenn die Versicherung im Schadensfall nicht zahlt. Das wird in der Regel nicht zugegeben, sondern schlichtweg behauptet, dass zugesperrt war. Das Problem: Die Sachverständigen der Versicherungen sind auf Zack. Sobald ein Schloss nicht mit dem Originalschlüssel aufgesperrt worden ist, gibt es Spuren. Übrigens: Einmal umdrehen hätte schon genügt...

Nachteile beim Wechsel einer Lebens- und Rentenversicherung

Immer öfter drängen Finanzvertriebe, Versicherungsmakler und Banken die Kunden dazu, ihre bestehenden Lebens- und Rentenversicherungen oder Fondssparpläne zu kündigen, um ihnen dann anschließend neue Produkte aus dem eigenen Haus zu verkaufen. Die Kunden wissen oft nicht, wie viel Geld sie bei einem Wechsel ihrer langfristigen Kapitalanlagen aus dem Fenster werfen.